Samstag, 20.7.2019
www.windjournal.de
Kostenloser Newsletter erneuerbare Energie!
Nachrichten | Erneuerbare | Kleinwindkraft | Solarenergie | Elektroauto | Newsletter | Branchenverzeichnis | Jobs | Bilder | Videos | Links | Impressum
Newsletter
Hier für den Newsletter des Wind Journals anmelden
Anzeige
Bildergalerie
Informations-Service
Das Wind Journal erstellt speziell auf die Interessen der Nutzer abgestimmte Informations-Newsletter, deren Inhalt die Nutzer mit einem intelligenten Werkzeug selbst bestimmen k�nnen! mehr
Anzeige
Suche
Artikel vom 13.03.2008

Die neue Unternehmensphilosophie: Gewinn durch Sinn

Gewinn um jeden Preis macht wenig Sinn. Oder möchten Sie derzeit in der Haut von Steuersündern à la Zumwinckel stecken? Der Millionen-Steuergewinn war ohne jeden Sinn.

Anzeigen

Es gibt Millionen Menschen, deren Arbeit und Gewinn auch aus ganz anderen Gründen ohne Sinn bleibt. Bei aktuellen Umfragen sagen 72 Prozent der deutschen Arbeitnehmer, dass sie in ihrer Arbeit keinen Sinn außer Geldverdienen erkennen können. Die meisten freuen sich am Montagmorgen auf den Freitag-Nachmittag. Eine Gesellschaft, die den Sinn von Arbeit nicht mehr erkennen kann, ist nicht zukunftsfähig - nicht einmal rein ökonomisch. Denn die deutsche Volkswirtschaft verliert durch den Frust am Arbeitsplatz jedes Jahr über 300 Milliarden Dollar. Unternehmen, deren Mitarbeiter nicht motiviert sind, verrichten halt ihre Arbeit recht und schlecht, aber besonders erfolgreich können solche Unternehmen am Markt nicht sein. Hier liegt einer der wesentlichen Gründe für die nach wie vor hohe Arbeitslosigkeit in Deutschland.

Auf globaler Ebene sieht es nicht viel besser aus

Was wir heute weltweit anstellen, ist nicht zukunftsfähig. Wir brauchen vor allem einen 100 %-igen Umstieg auf Erneuerbare Energien, wenn auch unsere Kinder ein schönes Leben haben sollen. Heute verbrennen wir die Zukunft unserer Kinder und Enkel. Aber die solare Energiewende ist möglich.

Durch eine neue Unternehmensphilosophie können wir unserer Arbeit einen neuen Sinn, der auch Gewinn bedeutet, geben.

Die Lösung des Energieproblems steht am Himmel. Die Sonne schickt uns jeden Tag 15.000 mal mehr Energie als alle Menschen heute verbrauchen. Es gibt also gar kein Energieproblem, es gibt nur falsches Energieverhalten und nicht nachhaltiges Wirtschaften. Aber das können wir ändern.

Neben der Sonnenenergie können wir die Windkraft, die Wasserkraft, die Erdwärme, die Meeresenergie und die Bioenergie nutzen - und zwar für alle Zeit und preiswert, denn Sonne, Wind und Erdwärme schicken uns keine Rechnung. Die künftige Energieversorgung macht ökologisch Sinn und bringt ökonomisch viel Gewinn. Wir müssen freilich rasch viel Geld in die Massenproduktion von alternativen Energietechnologien investieren.

Banken, die rechtzeitig diese neue Unternehmensphilosophie erkennen und mit ihren Kunden umsetzen, machen gute Geschäfte mit bestem Gewissen. Banker können so die Vorreiter eines neuen, ökologischen Wirtschaftwunders werden, wenn es ihnen gelingt, die Geldströme rechtzeitig in zukunftsfähige Bahnen zu lenken. Zukunftsfähig heißt: Nicht mehr gegen die Natur, sondern mit der Natur wirtschaften, so wirtschaften, dass auch unsere Kinder und Enkel gut leben können.

Wenn wir in den nächsten 30 Jahren die Energiefrage lösen, entstehen Millionen neue Arbeitsplätze, die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels sind noch aufzuhalten und wir haben preiswerte Energie für alle Zeit und für alle Menschen, denn Öl, Kohle und Erdgas gehen bald zu Ende, aber die Sonne scheint noch sieben Milliarden Jahre. Und vor allem: Mit neuer preiswerter Energie ist das Hungerproblem zu lösen.

Unsere Erde ist ein unendlich reicher Planet. Wenn wir unserer Arbeit einen tiefen Sinn geben, dann muss auf diesem schönen, blauen Planeten kein Kind mehr verhungern. Dieser Sinn in unserer Arbeit und bei unserem ökonomischen Tun ist der tiefste seelische Gewinn unseres Hierseins. Worauf warten wir eigentlich? Jede und jeder kann sich daran beteiligen, dass dieser Planet ein schöner und lebensfroher Ort für alle Menschen aller Zeiten wird. Der tiefste Sinn unseres Hierseins liegt darin, dass wir daran mitarbeiten, dass künftig nicht nur wenige, sondern alle gewinnen.

Artikel aus "Readers Edition": http://www.readers-edition.de (Angaben zur Quelle und zum Copyright dieses Artikels hier)

Franz Alt, 13.03.2008

Anzeigen

zum Thema passende Artikel

Die Energiewende ist möglich – Neue Energie – Neue Arbeitsplätze

Erneuerbare Energien: Erdwärme und Wellen 3/3

Die Freiheit zu handeln - Was jede und jeder tun kann!

Stirbt die Artenvielfalt? Warum braucht das Leben Vielfalt statt Einfalt? 5/8

Klimaschutz - die Aufgabe des Jahrhunderts

Erneuerbare Energien: Biogas & Wasser 2/3

Erneuerbare Energien: Sonne & Wind 1/3

Stirbt die Artenvielfalt? Wer ist schuld am Artensterben? 1/8


Quellenangaben und Copyright

Weitere Informationen zu den Quellenangaben und zum Copyright der Artikel finden Sie hier. Externe Artikel sind mit dem jeweiligen für den Artikel verantwortlichen Anbieter über den Link "zum vollen Artikel" verknüpft.

Suche in Artikeln


Energieliga.de